Wie feiern wir eigentlich Weihnachten?

Diesjähriger Weihnachtsbaum mit Geschenkeflut für drei Kinder und sechs Erwachsene.

Das ist eine gute Frage…

Letztes Jahr waren wir ja in Deutschland und haben deutsches Weihnachten gefeiert.

Es verlief etwas anders als früher, da es sofort Bescherung gab, als die Kinder meiner Schwester am 24. bei meinen Eltern aufschlugen.
Währenddessen naschten wir Erwachsenen vom bunten Teller und tranken Kaffee.
Später gab es dann das leckere Weihnachtsessen (Roastbeef mit Bratkartoffeln) und danach fielen mein Mann und ich total kaputt ins Bett.
Am 26. kam der Rest der Familie zum Brunch und es gab die restlichen Geschenke.

Wir gehen nicht in die Kirche, da wir keine gläubige Familie sind und mit Kirchen nichts am Hut haben (außer dass ich bei den Pfadfindern einer Kirche war).

In Japan sieht Weihnachten etwas anders und nicht ganz so gemütlich aus..
Japaner haben zu Weihnachten nicht frei. Der 24., 25. und 26. sind ganz normale Arbeitstage.
Das macht für uns das Feiern unmöglich.
Deshalb gab es bisher nur abends Geschenke auf den Tisch (wenn wir uns denn etwas schenkten), aber ein besonderes Essen und einen Weihnachtsbaum gab es nicht.
Fiel Weihnachten zufällig auf unsere freie Tage, machten wir höchstens ein Date im Ramen Lokal. Als wir noch nicht zusammen wohnten, trafen wir uns nach der Arbeit im Café.

Mit Chibi Mamo-chan wird es etwas anders werden..

Wahrscheinlich ist der Lütte nächstes Jahr schon groß genug um Weihnachten zu feiern und ich muss mich ein wenig mehr ins Zeug legen.
Pläne habe ich schon gemacht..
Es wird einen etwas anderen Adventskalender geben. Ohne Geschenke und ohne Süßigkeiten.
Einen richtigen Adventskranz gibt es auch nicht, da uns schlicht der Platz fehlt. Letztes Mal hatte ich einen Weidenkranz, dekoriert mit Plastikblumen und einer Elektrokerze in der Mitte.
Echte Kerzen sind bei uns leider nicht erlaubt.
Sollte der Platz es irgendwann zulassen, werde ich wieder einen echten Kranz binden.
Kekse werden hoffentlich auch gebacken. Chibi Mamo-chan hat sich dieses Weihnachten mit einfachen Keksen vollgestopft. Hätte er bei uns niemals bekommen, aber mit dann zwei Jahren ist das wohl in Ordnung ^_-

Und dann Weihnachten.. Ja.. Weihnachten..
Es ist so schwer in Japan die Atmosphäre zu verbreiten. Vor allem in unserer ewig vollgestopften Wohnung!
Aber ich werde versuchen einen kleinen hübschen Plastikbaum zu bekommen (einen echten können wir wirklich nicht unterbringen) und dann wird wohl oder übel am 23. Dezember gefeiert. Denn: der 23. ist ein nationaler Feiertag (Geburtstag des Kaisers) und somit haben wir alle frei.
Was es zu Essen geben wird weiß ich noch nicht.
Ich bin absolut kein Freund von Kartoffelsalat und Würstchen. Da ich außerdem in letzter Zeit selten die Muße habe richtig zu kochen, dafür sorgt mein hyperaktiver kleiner Mann, wird es vielleicht einfach Rotkohl aus dem Glas, Knödel und ein Braten.

Ganz ehrlich? In Japan möchte ich Weihnachten am Liebsten ausfallen lassen. Aber ich finde es auch wichtig meinem Sohn die deutschen Feiertage näher zu bringen. So wird es zumindest Weihnachten, Ostern und Nikolaus geben.

Advertisements

12 Gedanken zu “Wie feiern wir eigentlich Weihnachten?

  1. Wir feiern auch immer am 23. Kann man nichts machen, aber immerhin kann man Kindern erklären, dass der Weihnachtsmann so viel zu tun hat, dass er in Japan einen Tag früher kommt. :D Bei uns gibt es immer einen kleinen Plastikbaum (300 Yen!), aber einen Adventskranz fände ich auch schön. Leider ist sowas auch nicht so ganz erschwinglich.

    • Auf Weihnachtsmann habe ich eigentlich gar keine Lust, aber werde mich wohl beugen…
      Bisher habe ich noch keinen Baum entdeckt, der mir gefällt.. Ich bin zu anspruchsvoll 😞
      Ich habe manchmal das Glück, dass wir Ende November/ Anfang Dezember Koniferen schneiden. Dann brauche ich für einen echten Kranz nichts zahlen ^_-
      Aber meinen Plastikblumenkrabz fand ich auch gar nicht so schlecht. Wird also tatsächlich vom Platz abhängen und ob ich das Material umsonst bekomme.

      • In meiner Zeit als Austauschstudentin (zehn Jahre isses her man!) hab ich mir mit meiner Mitbewohnerin einen Plastebaum und Deko bei Tokyu Hands gekauft – die waren ganz handlich und schön.

      • Danke! Dann werde ich da dieses Jahr mal gucken.
        Viele haben bei Nitori gekauft, aber die finde ich nicht gut…

  2. Ich hatte einige Jahre als Kind auch einen nicht ganz typischen Adventskalender. Allerdings war ich da etwa in der Grundschule.
    Ich hatte jeden Tag eine Kleinigkeit zum Basteln drin. Ganz klassische Sachen mit Holzmurmeln, Federn, Biegeplüsch u.ä. Das fand ich besser als jeden Tag irgendwelche Süßigkeiten oder kleine Geschenke. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s