Was Japaner gar nicht können…

Und das zieht sich durch alle Altersgruppen und jedes Geschlecht…

Eltern mit Kinderwagen die Tür aufhalten!

Etwas, das ich von klein auf gelernt habe… Wahrscheinlich auch, weil es bei uns in der Gegend nicht so viele automatische Türen gab, dafür umso mehr alte Leute mit Rollator oder Einkaufswagen und Familien.
Etwas, dass ich meinem Sohn auf jeden Fall beibringen werde!

Es ist wirklich unglaublich wie scheiß egal es den Japanern hier ist. Selbst als sich bei meinem alten Kinderwagen, der sich absolut nicht mit einer Hand lenken ließ, mal ein Rad in der Tür verkeilte, stand die Hälfte der Japaner nur daneben, bis mir dann natürlich eine Mutter half.
Jetzt eben auch wieder.
Eine alte Dame blockierte nicht nur erst die Tür, weil sie davor etwas angucken wollte, als sie fertig war ging sie einfach weg anstatt mir vorher einfach mal netterweise die Tür aufzuhalten.
Eine noch nicht so alte Großmutter wartete vor den Toiletten (und vor einer Verbindungstür) auf ihre Tochter mit den Kindern.
Sie sieht mich kommen, zögert kurz, geht dann durch die Tür.
Diese stößt sie zwar extra weit auf, es ist aber klar, dass ich noch zu weit weg bin als dass ich es hindurch schaffen würde.
Auf der anderen Seite bleibt sie stehen und sieht seelenruhig zu wie ich alleine die Tür aufmachen und meinen Kinderwagen hindurch bugsieren muss.
Zum Glück habe ich inzwischen ja meinen super duper mit einer Hand wunderbar Lenkbaren!
Ansonsten wäre ich dieser Großmutter an die Gurgel gegangen oder hätte sie auf Japanisch angefaucht.
So habe ich mich nur auf Deutsch etwas säuerlich bei ihr für die Hilfe bedankt.

Japaner genießen zwar den Ruf rücksichtsvoll und freundlich zu sein, aber die meisten in Tokyo laufen mit Scheuklappen rum, tun so als würden sie nicht bemerken was rechts und links von ihnen geschieht und sind hauptsächlich auf ihr eigenes Wohlbefinden bedacht.

Tut mir leid, aber das musste mal gesagt werden!

Und nur weil jeder das macht und mit Scheuklappen gradeaus starrt wirkt es so, als liefe alles ganz harmonisch ab.

Bis irgendwann eine Ausländerin mit einem etwas erweitertem Verständnis von guten Manieren dazwischen funkt und dieses empfindliche Gleichgewicht stört..

Advertisements

2 Gedanken zu „Was Japaner gar nicht können…

  1. Wie mega ärgerlich, ich persönlich achte da auch drauf und unterstütze Mamas, wenn es nötig ist. Ist doch eine nette Geste im Alltag. :(

    Bei unseren Reisen in Japan seh ich tatsächlich sehr wenige Kinderwägen – ist das nur meine Kurzzeit-Wahrnehmung oder ist es tatsächlich so? Viele Mütter habe ich meist mit Tragetaschen gesehen, die Kids nah am Körper tragen? :O

    • Ich habe das Gefühl, die einzige Situation wo Japaner die Tür aufhalten können, ist im Fahrstuhl…
      Wieso auch immer sie es dann nicht auf normale Geschäfte übertragen können..
      Im Kindergarten klappt es übrigens auch…
      Es gibt auch sehr viele Kinderwagen in Japan.
      Ich habe aber das Gefühl, sobald es mit kleinen Kindern in öffentliche Verkehrsmittel geht, werden die Tragehilfen bevorzugt.
      Meist wird hier beides parallel benutzt, das mache ich auch gerne.
      Nur seit meine Knie kaputt sind muss ich leider häufiger den Kinderwagen nehmen.

      Und um am Ende noch etwas Positives zu nennen: einen Tag später rannte die Dame der in einen Supermarkt integrierten Reinigung hinter ihrem Tresen hervor um mir die Tür aufzuhalten.
      Es gibt ja die netten Leute auch hier, nur halt nicht so oft wie man es bei Japans Ruf erwarten würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s