Der Geburtsplan

Früher oder später wird man mit ihm konfrontiert… dem Geburtsplan…

Mein erster Gedanke war: wie will man bitte eine Geburt planen??
Ich sollte Recht behalten..

Trotzdem ist es nicht unvorteilhaft einige Dinge festzuhalten.

Ich habe einen Vordruck vom Krankenhaus bekommen, unterteilt in „vor der Geburt“, „während der Geburt“ und „nach der Geburt“.
Im Geburtsplan kann man zum Beispiel festlegen, dass man während der Wehen oder auch während der Geburt Musik hören möchte oder während der Wehen spezielle Aromaöle verwenden möchte. Auch falls man auf einem Gymnastikball rumhüpfen möchte kann man das in den Plan schreiben…
Das was man sich für die Geburt vorstellt, ist aber auf jeden Fall wichtiger!
Eine PDA (epidural) muß man immer vorher anmelden, da reicht es nicht sie als Wunsch in den Geburtsplan zu schreiben. Außerdem bieten PDAs nicht alle Krankenhäuser an oder aber nicht rund um die Uhr.

Was man aber versuchen kann, ist zum Beispiel die Geburt im Vierfüßlerstand durchzusetzen. Auch kann man schreiben, dass man einen Dammschnitt nur möchte, falls er wirklich notwendig ist.
Bei Ausländern in Japan ist Hypnobirthing und das Durchschneiden der Nabelschnur nachdem sie aufgehört hat zu pulsieren grade sehr angesagt.
Wichtig für viele ist auch, dass man sofort nach der Geburt stillen möchte und dass man Hautkontakt mit dem Baby hat.
Aber auch im Falle eines Kaiserschnittes kann man sich zum Beispiel darum bitten, dass der Partner sofort Kontakt zum Kind bekommt.
Das alles erlauben jedoch nicht alle Krankenhäuser, weshalb es sinnvoll ist sich schon vor der Wahl des Krankenhauses damit zu beschäftigen und gezielt nachzufragen.
Zumindest wenn einem bestimmte Punkte sehr wichtig sind.

Ich hatte mir zum Beispiel das Stillen nach der Geburt und skin to skin gewünscht und beide Wünsche waren in Ordnung, wobei das Personal skin to skin nicht gerne macht, weil sie das Kind aufgrund der Haltung stark überwachen müssen.
Außerdem habe ich mir im Geburtsplan so komische Sachen wie einen „Blick ins Grüne“ gewünscht und ich habe tatsächlich das Zimmer und Bett mit Blick auf den kleinen Dachgarten bekommen :)

Ich kann von meinem Krankenhaus sagen, dass sie sehr bemüht waren alle meine Wünsche zu erfüllen. Nur Spinat habe ich leider trotzdem einmal zu essen bekommen :/

保存保存

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s