Jumbo Jumbo

In Japan gibt es natürlich auch Lotto und Toto und den ganzen Kram und eben noch Jumbo.
Der beliebteste Jumbo ist sicherlich der Nenmatsu-Jumbo, die Lotterie zum Jahresende.
Zu dieser Gelegenheit bilden sich oft Meter lange Warteschlangen vor Lotteriehäuschen, die den Ruf haben besonders oft hohe Gewinne auszuspucken. Die Lose werden dann im wahrsten Sinne des Wortes oft stapelweise gekauft. Angeblich braucht man mindestens 3 aufeinanderfolgende Lose um den ganz großen Gewinn von 700 Millionen Yen (hab ich 7億 jetzt richtig umgerechnet?) abzukassieren.

Doch auch zu anderen Gelegenheiten gibt es Jumbos. Es gibt den Sommer-Jumbo, den Herbst-Jumbo, den Green-Jumbo und den Dream-Jumbo.

Gestern sahen wir eine Sendung, in der ausländische Ehefrauen in Japan gefragt wurden, was sie unpraktisch in Japan finden. Die US-Amerikanerin erwähnte Zahnärzte.. Ja, das kenne ich.. Auch wenn ich noch nicht selbst betroffen war.
Warum muss man zu zwei oder drei Terminen kommen, nur um ein Loch auszubohren und zu füllen? Einmal reicht doch?
Das liegt wohl an der japanischen billigen Krankenversicherung. Verstehe wer will..
Auf jeden Fall ließ ich mich dadurch zu dem Kommentar hinreißen, wir sollten reich werden. Dann könnten wir jedes Mal einfach First Class zu meinem Zahnarzt in Deutschland fliegen. Ich mag meinen deutschen Zahnarzt..

Bei dem Kommentar fragte mein Mann plötzlich, wann denn die Auslosung des Dream-Jumbos sei. Denn ja.. wir kaufen auch ab und zu Lose… Allerdings nur jeder eins. Für 300 Yen..
Die Auslosung war am nächsten Tag und laut überlegte ich, was ich mir von dem ganzen Geld denn als erstes kaufen würde. Tja.. und da fiel mir spontan absolut nichts ein, dass ich unbedingt haben möchte.
Natürlich gibt es viele kleine Dinge wie beispielsweise einen modernen Kimono eines bekannten Labels. Aber brauche ich das unbedingt und sofort? Nicht wirklich..
Eigentlich bin ich grade sehr zufrieden mit dem was ich habe.
Also fragte ich meinen Mann, was er sich denn als erstes kaufen würde.
Auch ihm fiel nichts ein..
Tja.. da sind die 500 Mio wohl ein Fall für die Bank..

Ps. Bei diesem Jumbo ging ein Teil der Einnahmen nach Kumamoto fuer den Wiederaufbau nach dem Erdbeben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Gedanken zu „Jumbo Jumbo

  1. Du, das geht mir aber auch so. Ich fasele so oft davon wie schön es wäre, wenn man reich wäre und so, aber letztendlich gibt es gar nichts, was ich unbedingt kaufen will. Es würde alles nur auf der Bank landen^^

    • Wenn man einmal anfängt zu kaufen, zieht es nur einen Rattenschwanz hinter sich her..
      Wuerde ich zum Beispiel dann die Kimono kaufen, die ich haben wollte, hätte ich gar keinen Platz. Also müsste eine neue Wohnung her. Aber eigentlich mag ich unsere Wohnung und auf Umzugsstress hätte ich auch gar keine Lust.
      Also bleibe ich doch lieber in der Wohnung und kaufe keinen Kimono^^;;

    • Sowas ähnliches haben wir später auch gesagt.. Man könnte mal zur grünen Jahreszeit nach Deutschland fliegen. Business oder First ^_-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s