きものDE交流 – Kimono Austausch

Anji hat ein interessantes Event in Tokyo aufgetan, bei dem sich Kimono-Begeisterte jeden Monat treffen und gemeinsam durch ein vorher verabredetes Stadtviertel ziehen.
Das Besondere? Es ist komplett kostenlos, obwohl sie sogar einen Kimono-Anzieh-Service bieten.
Man kann also auch an diesem Event teilnehmen wenn man keinen eigenen Kimono besitzt oder sich nicht selbst anziehen kann.
Nach dem Spaziergang kann man noch gemeinsam in ein Café gehen und sich besser kennenlernen oder Freundschaften pflegen.
Sowohl für den Ankleideservice als auch für das Café muss man sich speziell anmelden, eine einfache Zusage über das Facebook Event reicht nicht.
Bedingung für das Event ist übrigens das Erscheinen im Kimono, Jinbei und Samue gehen nicht durch! Hakama ist natürlich ok.

Anji und ich kamen selbstverständlich  im eigenen Kimono, während eine Bekannte von Anji und ihre Freundin den Ankleideservice nutzten.

 

Helle Kimono mit Muster sieht man an Maennern selten..
Helle Kimono mit Muster sieht man an Maennern selten..

Getroffen wurde sich diesen Monat in Shimokitazawa um 13h. Der Spaziergang sollte bis 15h dauern, was er auch tat. Perfekt getimed!
Der Ablauf war uns als Neulingen nicht wirklich klar, erklärte sich aber nach und nach..
Zu Beginn wurden Spielkarten ausgeteilt. Im späteren Verlauf sollte man Leute mit dem gleichen Wert finden. Keine Angst, ihr werdet unterwegs nicht von euren Freunden getrennt!

Oft wurden auf dem Weg Pausen gemacht, sei es zum eigenständigen Erkunden der Gegend oder um Gruppenfotos zu machen. Den Spaziergang begleiten drei „Fotografen“, die nicht nur Gruppenfotos machen sondern auch kleinere Grüppchen oder Einzelpersonen ablichten.
Vor allem als Ausländer muss man sich darauf gefasst machen, dass man pausenlos ausgefragt und um Fotos gebeten wird. Außerdem kann es vorkommen, dass man später auf Facebook belagert wird wenn man sich beim Event angemeldet hat.

Ein Teil des Aufmarsches. Ein WINZIG KLEINER Teil..
Ein Teil des Aufmarsches. Ein WINZIG KLEINER Teil..

Am Ende des Spazierganges kommt dann die Auflösung des Spielkartenrätsels..
Gruppen mit dem gleichen Wert finden sich zusammen und aus einem zweiten Deck wird eine Karte gezogen. Die Gruppe, die den gleichen Wert wie die gezogene Karte hat, bekommt ein kleines Geschenk.
Die Zeit jetzt kann man noch mal für ein Fotoshooting nutzen oder um Kontaktdaten auszutauschen bevor es entweder getrennte Wege geht oder gemeinsam zur Nijikai der „Party nach der Party“.

Die eine Hälfte unserer kleinen Gruppe machte sich daran ein Restaurant zu suchen (da das Event zum Mittag anfing hatten wir alle noch nicht ordentlich gegessen) während die andere sich wieder in normale Kleidung schmiss und später nach kam.

Es war schon ein unglaubliches Erlebnis mit etwa 100 anderen Leuten im Kimono durch die Stadt zu laufen. Getrübt wurde es etwas dadurch, dass man immer und immer wieder die gleichen Fragen beantworten musste.. Aber was erwartet man anderes als Ausländer im Kimono unter 100 Japanern?
Also legt euch entweder schon vorher die Antworten auf die Fragen: Woher kommst du? Wie lange bist du schon in Japan? Ist das dein Kimono? Kannst du den selbst anziehen? auf Japanisch zurecht oder tut irgendwann so als verstündet ihr nichts, wenn sie euch auf den Geist gehen.

Für mich enttäuschend war die Auswahl an Kimono. Man sah kaum interessante Designs oder Kombinationen. Die meisten Kimono sahen 1A wie billige Recycle-Shop Kimono aus. Mein Mann sagt zu ihnen „alte Oma Kimonos“.
Nur die Männer waren zum Großteil äußerst interessant und man möchte sagen innovativ gekleidet!

Wer trotzdem Interesse hat an so einem Kimono Massenevent teilzunehmen oder auch kostenlos mal Kimono tragen möchte, hier der Link zu ihrer Facebookseite.
Die Events sind in Japanisch und Englisch beschrieben!
Link zu den Veranstaltungen findet ihr natürlich auf der Facebookseite links unter dem Tag „Veranstaltungen“.

12625638_965887643460277_2031655045_n

Advertisements

2 Gedanken zu “きものDE交流 – Kimono Austausch

  1. Klingt total interessant^^ Ich belege ab April einen 10-wöchigen Kitsuke-Kurs, und wer weiß, vielleicht kommt dann ja auch der eigene Kimono dazu ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s