Ein kurzer Blick zurück und ein kleiner Blick voraus

Tja.. Das war also das Jahr der Schäfchen..
Für mein Gefühl habe ich absolut gar nichts Interessantes gemacht..
Gucke ich aber auf meinen Blog, finden sich doch so einige Einträge.. Über 50 habe ich veröffentlicht, noch viel mehr halb fertig gestellt und nie beendet und noch mehr davon gar nicht erst begonnen..
Meine Festplatte ist voll mit Fotos, die ich nie bearbeitet und hochgeladen habe und ja, scheint ja doch einiges los gewesen zu sein in 2015.
Alleine 3 Urlaube gab es! So viel wie lange nicht mehr!
Mein Mann und ich waren im Frühjahr in Ikaho im Onsen und im Sommer in Shimane und Tottori. Mit Freunden war ich in Toyohashi.
Eine Geschäftsreise nach Kyoto gab es auch noch, die ich glücklicherweise noch um einen Tag verlängern konnte, so dass ich zusammen mit Anji von Onegai Kaeru Kyotos Straßen im Kimono unsicher machen konnte.
Kimono ist etwas anderes, das ich 2015 für mich entdeckt habe..
Interesse war schon immer da, aber die Unsicherheit war zu groß um einen zu kaufen. Bis Februar 2015! Inzwischen kann ich mich zwar immer noch nicht perfekt anziehen, aber es reicht um sich nach draußen zu trauen. In meiner Sammlung befinden sich schon weit über 10 Kimono und sie wächst leider stetig, obwohl ich schon keinen Platz mehr habe..
Letztes Jahr habe ich auch viele viele neue Restaurants (low Budget, außer der Chef zahlte..) und Cafés besucht. Nur leider reichte mein Schreibwille selten für eine Vorstellung..
Im Herbst kam sehr kurzfristig meine erste Praktikantin in die Firma. Auch wenn es anstrengend mit ihr ist, bringt sie mir auch Hilfe im Job, so dass ich mich auf andere wichtige Dinge dort mehr konzentrieren kann. Ich habe für 2016 viel vor und hoffe, meine zweite Praktikantin wird mich ebenso sehr unterstützen!

Also kommen wir zum Ausblick auf das Jahr 2016!
Viel geplant ist nicht..
Ich möchte wieder mehr kleine Parks und Gärten in Tokyo entdecken, die kaum jemand kennt.
Ich möchte lernen Kimono besser anzuziehen und ich möchte mich mehr mit Freunden treffen.
Urlaube sind keine geplant, außer vielleicht ein kleiner Deutschlandstop für mich im Winter? Mal schauen.
Beruflich möchte ich RJG voranbringen. Ich möchte die Bücher in ein Amazontaugliches Format bringen und somit für noch mehr Leser zugänglich machen.
Außerdem möchte ich versuchen an Hotels und ähnliche Einrichtungen heranzutreten und ihnen unsere Werbepostkarten aufdrängen..
Mal sehen wie weit ich komme ^_-
Und natürlich möchte ich zwischendurch noch den einen oder anderen Garten planen!
Für den Blog hoffe ich, dass meine Schreiblust nicht noch mehr nachlässt.. Ich möchte dieses Jahr ein bisschen mehr über Japanische Gärten und Japanische Geschichte schreiben. Zwei Themen, die eng miteinander verwoben scheinen!
In Nihon Basics versuche ich dann als Ausgleich das moderne Japan einzubringen.

Schauen wir mal was kommt…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s