Mal wieder was zur Arbeit..

Heute möchte ich euch ein paar Random Bilder meiner Arbeit zeigen.
Sie ist genauso vielfältig wie bisher..
Sollte ich irgendwann mal eine Bewerbung schreiben müssen, ist mein Tätigkeitenfeld breit gefächert.

Die Fotos zeigen vor allem meine Arbeit als Gartendesignerin und ausführende Gärtnerin.
Für Steinarbeiten beauftragen wir zwar ein anderes Unternehmen, aber die Grundkenntnisse konnte ich mir inzwischen auch aneignen.
Ich bereite also die Flächen vor. Das bedeutet Abriss der bisherigen Konstruktionen, Entfernen der Bepflanzung etc. pp.
Wenn unser Steinmensch kommt, wird ihm durch Zureichen der Materialien und co. geholfen. Das wird vor allem im nächsten Jahr wieder zunehmen, da er ab da wieder alleine arbeitet.
Wenn es ans Bepflanzen geht, bin ich natürlich gefragt. Auch bei den Pflegearbeiten arbeite ich mit.
Es kommt zwar auch ein anderer Gärtner, aber hauptsächlich damit die Arbeit schneller erledigt ist und weil er die passenden Geräte hat.

Das ist der Teil meiner Arbeit, der draußen von statten geht..
Aber da gibt es natürlich auch noch die Büroarbeit.
Wenn es ums Designen geht, zeichne ich die Pläne, wähle Materialien aus, frage den Bestand ab, mache Bestellungen, erstelle Rechnungen und erarbeite Projektpräsentationen.
Das ist mehr Arbeit als es sich anhört und mein Chef hätte gerne, dass ich noch selbstständiger arbeiten kann.
Dazu gehört dann der Kundenkontakt und Kundenpflege. Sprich Mails von Kunden beantworten, alleine Kunden treffen und deren Wünsche besprechen.. Außerdem sind meine Rechnungen noch nicht perfekt. Er muss immer einmal drüber gucken.

Dann gehe ich selbstverständlich auch noch ans Telefon, was ich hasse wie die Pest! Aber kann man nichts machen.. Grade habe ich eine Mandelentzündung und klinge furchtbar. Da geht dann auch mal mein Chef ans Telefon. Kann ich nicht immer furchtbar klingen?

Das sind die Arbeiten, die mit dem Garten-/Exteriordesign zu tun haben.
Aber da gibt es ja noch mehr..
Real Japanese Gardens.
Guidebooks rund um das Thema Japanischer Garten. Nicht nur Handbücher zu speziellen Gärten, sondern auch zu speziellen Teilgebieten wie Bambuszäune und Steinwege.
Ich schreibe für RJG nicht nur neue Bücher auf Englisch, ich betreue natürlich auch unsere Social Media Plattformen und versuche nebenbei Konzepte zu entwickeln, wie sich die Verkaufszahlen steigern lassen.
Das bedeutet für mich momentan parallel: Für Bücher recherchieren, Bücher schreiben, ein Layout für einen Sammelband entwerfen, dieses in HTML gestalten, Texte und Bilder in das eBook (HTML) Format übertragen, mich in Amazon-Verkauf einarbeiten, andere Plattformen finden, Steuerrechtliches für die USA recherchieren, Social Media Pflege, Kundenpflege, Gartenpflege und Gartendesignarbeiten.
Nicht schlecht, oder?
Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll *lach*
Deshalb bin ich auch ganz froh, dass ich momentan eine Praktikantin habe, der ich die Social Media Geschichten zuschieben kann und die mein Englisch korrigiert. Bei der Gartenpflege hilft sie auch.
So kann ich mich in Ruhe auf meine Bücher und Kunden konzentrieren!

Falls jemand aus der Gartenbaubranche Interesse hat, eventuell haben wir ab 2017 Praktikumsplätze frei!

Und falls einer meiner Leser Architekt oder Interior Designer ist und in Japan arbeiten möchte
(Beitrag zu japanischen Arbeitsbedingungen folgt), es gibt eine Firma, die nach außen ein globales Bild zeigen möchte und daher ausländische Architekten oder Interior Designer sucht. Natürlich mit sehr guten Japanischkenntnissen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s