母の日 – Muttertag

Heute ist Muttertag, aber das wisst ihr bestimmt.

IMG_9887Laut japanischem Fernsehen schenkt man diesem Tag übrigens in Finnland am meisten Aufmerksamkeit. Aber auch in Japan wird er „gefeiert“.
Schon Mitte März fand ich an jeder Ecke Werbung, was man denn der Mutter des Hauses schenken sollte.
Das Beste war jedoch die Curry Werbung im Fernsehen. Das Instant Curry wird vom Vater angerührt und dann wird es als Dip zum auf dem Tischgrill gebratenen Essen gereicht! Lang lebe der Muttertag!
Traditionell wird beim japanischen Muttertag aber eine rote Nelke geschenkt.
Ich habe zwar generell nichts gegen Nelken, aber diese roten Nelken finde ich nicht schön.

Natürlich kann man wahlweise aber auch Süßigkeiten, Kuchen, andere extra für Muttertag hergerichtete Pflanzen und sonstiges Zeug kaufen.
Da uns am Anfang des Praktikums eingetrichtert wurde, wir müssten unseren Gastmüttern am Muttertag eine kleine Aufmerksamkeit überreichen, stehe ich nun jedes Jahr wieder vor dem Problem: irgendwas Billiges aufzutreiben..
Und zwar immer auf den letzten Drücker!
Auf mein diesjähriges Geschenk bin ich sehr stolz. Eine kleine rote Nelke im rosa Übertopf reduziert auf 198¥, weil nur 3 Blüten und viele Knospen dran sind.
Warum ich mir nicht mehr Mühe gebe?
Meine Gastmutter hat alles, isst nicht soo gerne Süßigkeiten und ich sehe sie sowieso nur selten.
Und oft hat sie jetzt schlechte Laune, da bekommt man mal sowas an den Kopf geworfen wie „Kommt mal alle zum Foto her, nur Anika kann da bleiben..“
Keine Ahnung was sie da geritten hat, wahrscheinlich wollte sie ein Foto von der Familie und der aktuellen Praktikantin. Aber das kann man auch höflicher sagen.. Oder mich nicht zum Ausflug einladen..
War erst wieder in Ordnung als ihr von einer Gruppe Japaner wegen den zwei Ausländern viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Das findet sie toll.

Meine Schwiegermutter hat hingegen etwas Tolles von uns bekommen, auf das ich fast neidisch bin, deutsches Brot!
Natürlich könnte ich mir auch jederzeit deutsches Brot kaufen, aber ich bin zu geizig^^;;

Meiner Mutter habe ich aus Spaß eine E-Mail geschickt. „Alles Gute zum Muttertag.“ Als Antwort bekam ich: „was ist das?“.
In meiner Familie ist Muttertag nicht sonderlich beliebt. Der wurde nur geduldet als ich als Kind aus der Schule irgendwelche Basteleien mit nach Hause bringen musste.

Meiner Schwiegermutter schenke ich gerne etwas, weil sie sehr lieb ist und mir auch immer etwas schickt.
Bei meiner Gastmutter mache ich 3 Kreuze wenn ich mir nichts mehr überlegen muss..

Ich selbst habe ein ganz tolles Geschenk bekommen, auch wenn ich noch keine Mutter bin. Wir haben heute unsere Eheringe abgeholt!! Ich freu mir ’nen Keks!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s