[Kurz notiert:] Mücken in Tokyo und Abwehrmethoden

Angriff der Killer-Mücken!

Nein, so schlimm ist es noch nicht aber fast. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen diesen kleinen Biestern ein eigenes [Kurz notiert:] zu widmen.

Einleitung:
Mücken tauchen in Tokyo gehäuft nach der Regenzeit im Juni auf.
Diese Mücken nerven mich zwar, aber die Stiche sind nicht schlimm. 5 Minuten nach dem Stich jucken sie schon nicht mehr.
Anders sind da die Mücken ab September..
Die Stiche brennen wie Hölle und das gerne über eine halbe Stunde lang! Und ab und zu melden sie sich auch Stunden später noch einmal zu Wort.
Die Mücken in Tokyo allgemein lieben mich. Wenn ich an einen Ort komme, an dem es Mücken gibt, habe ich sofort eine Wolke um mich herum. Darüber hinaus bringt es mein Job und mein Hobby mit sich, dass ich sehr oft in solch eine Wolke gehüllt bin.
Also habe ich mich auch schon mit der ein oder anderen Abwehrmethode beschäftigt.

[Kurz notiert:] Mückenabwehrmethoden

1. Mückenspray
2. Anhänger
3. Netze
4. Katorisenko
5. Lange Kleidung

1. Das Mückenspray wirkt bei mir absolut überhaupt nicht!
Als ich letztes Jahr im Koishikawa Botanical Garden war, habe ich mich im 5 Minutentakt eingesprüht und trotzdem wurde ich die ganze Zeit gestochen.

2. Die Anhänger enthalten einen chemischen Wirkstoff, basierend auf einem pflanzlichen Wirkstoff, der Mücken abhalten soll.
Sie halten 6 Monate und werden meistens vor Fenstern und Türen platziert. Es gibt sie auch in süßen Formen wie zum Beispiel Kaninchen und Frösche.
Als ich trotz Fliegengitter vor meinem Balkon vermehrt Mücken in meinem Zimmer fand, kaufte ich so einen Anhänger und platzierte ihn auf dem Balkon. Ich bilde mir ein, dass ich nun weniger Mücken in meinem Zimmer habe!

3. Mückennetze für den Körper und vor Türen und Fenstern findet man in jedem Geschäft.
Es gibt eigentlich keine Wohnung, die nicht vor ihren Balkontüren eine Fliegentür hat. Nur sind die nicht zur Fliegenabwehr, sondern eher zur Mückenabwehr. Fliegen gibt es zwar auch, aber nicht so gehäuft wie in Deutschland.
Sie sind aber leider auch nicht 100%ig dicht und halten dazu auch noch den kühlenden Wind etwas ab.
In Homecentern und Outdoorgeschäften findet man außerdem Netzhosen und Netzjacken. Außerdem Netzhüte und lose Netze, die man bei Bedarf über den vorhandenen Hut stülpen kann. So eins benutze ich bei der Arbeit.
Allerdings wird einem unter diesem Netz unglaublich warm. Deshalb nutze ich es auch nur, wenn die Mücken wirklich zu aufdringlich um den Kopf herumschwirren.
Um die Mücken von den restlichen Körperteilen fern zu halten (sie stechen auch durch Kleidung), benutze ich Katorisenko.

4. Katorisenko sind Spiralen aus getrocknetem Tanacetum cinerariifolium. Die Dalmatinische Insektenblume beinhaltet den Wirkstoff Pyrethrum, ein Insektizid.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten Katorisenko abzubrennen.
Die großen Dosen kann man sowohl als Aufbewahrung, als auch als Behälter zum Abbrennen benutzen. Ich nutze bei der Arbeit eine transportable Version, die ich an meinem Gürtel befestigen kann.
Der Rauch der Katorisenko vertreibt die Mücken sehr gut.
Leider stinkt danach alles nach Rauch. Sowohl die Kleidung, als auch die Haare.
Deshalb trage ich sie nicht bei meinen Ausflügen zu Gärten in der Stadt.
Da hilft nur eins..

Zweckentfremdet…

5. Lange Kleidung
Sie hilft trotzdem leider nur bedingt.
Durch eng sitzende Kleidung können die Mücken durchstechen. Und Lücken in der Verteidigung entdecken sie immer!
Aber die Anzahl der Mückenstiche hält sich in Grenzen und man kann es sonst ja doch noch mal mit dem Spray versuchen..

Advertisements

2 Gedanken zu „[Kurz notiert:] Mücken in Tokyo und Abwehrmethoden

  1. Von den Mücken hier wollte ich auch noch berichten. Das ist echt unglaublich… ich saß nur 15 Minuten in einem kleinen Park und wurde aufs übelste zerstochen. Es juckt und die Stiche sind bei mir riiiiiiesen groß und rot…sieht richtig schlimm aus. Und die kommen immer alle nur zu mir. Mein Freund wollte sogar schon ins Krankenhaus fahren weils so übel aussah. LOL

    • Sie lieben Ausländerblut. Ist mal eine Abwechslung auf der Speisekarte ^_-
      Du möchtest echt nicht wissen wie meine Beine letztes Jahr aussahen XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s