甘泉園公園 – Kansenen-kōen

Der Kansenen-kōen war in der Edo-Zeit der Sitz der Shimizu-Familie. Ein Ableger des Tokugawa-Shogunats und eine der drei einflussreichsten Familien zu der Zeit.
Der Name bedeutet so viel wie „Garten der süßen Quelle“. Er rührt daher, dass das Frühlingswasser der Quelle dort süß war und sich hervorragend zum Tee machen eignete.
Diese Quelle ist heute aber nicht mehr vorhanden.

Der Garten liegt ganz in der Nähe der Waseda Universität.
Am Besten erreicht man ihn wohl ab Takadanobaba zu Fuß oder mit dem Bus 早77 Richtung Waseda (Nishi-Waseda Haltestelle 西早稲田 oder Kansenen-kōen-mae Haltestelle 甘泉園公園前).
Der Garten hat drei Eingänge, alle gut versteckt.
Am Schönsten ist leider der, der am weitesten von der Bushaltestelle entfernt liegt..
Man kann den Kansenen aber auch von einem Weg zu einem Schrein (水稲荷神社 – Mizuinari-jinja) aus betreten, oder über eine Treppe direkt an der Straße.
Man sollte außerdem unbedingt Mückenabwehr mitnehmen, wenn man ihn im Sommer, also August-Oktober, besuchen möchte.
Betritt man den Garten vom Schrein aus, so wie ich es getan habe, geht man ein kleines Stück durch ein Wäldchen einige Treppen hinunter, bevor man einen Blick auf den Teich (Yamabuki no ido – Brunnen der Kerria) werfen kann.
Ganz entfernt erinnert mich dieser Garten an den Tonogayato-teien, in dem man ebenfalls zum Teich hinabsteigen muß.
Es gibt einen kleinen Wasserfall, verschiedene Brücken und einen wunderschönen Sarusuberi-Baum (Lagerstroemia indica), der gerade in Blüte stand als ich den Garten besuchte.
Da der Garten sehr klein ist, gibt es sonst eigentlich keine großen Highlights. Es gibt einen Unterstand, unter dem man rasten kann (in meinem Fall unmöglich, dank der Mücken..), ein ordentliches Toilettenhäuschen und noch weitere nicht überdachte Rastplätze.
Insgesamt machte der Garten einen etwas wilden Eindruck auf mich, was allerdings nicht negativ sein muß.

Die Entwässerungssysteme sind
in Form des Kanjis für „Brunnen“.




Es gibt Gärten, die einfach ungepflegt sind und dadurch unattraktiv wirken, der Kansenen-Garten gehört nicht zu dieser Kategorie.
Er hat durchaus Charme und wenn man sowieso gerade in der Gegend ist, sollte man ihm einen Besuch abstatten!


kansenenAdresse: 東京都新宿区西早稲田三丁目5番 (Tokyo-to, Shinjuku-ku, Nishiwaseda 3-5)
Bahnstation: Omekagebashi Station (面影橋駅) Toden Arakawa Linie (都電荒川)
Bus: 上69 / 飯64 / 早77 Kansenkōenmae (甘泉園公園前)
上69 / 飯64 / 早77 / 学02 Nishiwaseda (西早稲田)
Öffnungszeiten: 7:00 bis 19:00 Uhr (November – Februar bis 17:00 Uhr)
Geschlossen:
Kosten:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s