Kurz notiert: Regenzeit

RegenzeitÜberall auf den Blogs in Japan Lebender konnte man im letzten Monat etwas über die Regenzeit lesen.
Nun werde ich mich also auch dahingehend einreihen..
Auch wenn sie durch die gerade herrschende Hitzewelle für beendet erklärt wurde.
Trotzdem möchte ich noch etwas zur diesjährigen Regenzeit schreiben.
Allerdings nur, weil ich in letzter Zeit ständig im Regen stand und es mir irgendwie doch auf die Nerven ging..
Deshalb möchte ich die Regenzeit letztes Jahr mit der von diesem Jahr vergleichen.

Vor Antritt des Praktikums 2012 wurde uns viel über die Regenzeit im Juni erzählt. Letztes Jahr fragte ich mich dann die ganze Zeit, wann die Regenzeit denn nun losgehen würde.. Bis ich irgendwann begriff, dass wir schon lange mittendrin waren.
Mein Eindruck davon war, dass es viel weniger regnete als in Hamburg.
Selten regnete es den ganzen Tag. Meistens nur nachts oder nach der Arbeit. Bis auf die Gewitter, die eine zeitlang fast pünktlich täglich um 15 Uhr über uns hinweg zogen.. Diese verlängerten unsere 3 Uhr Pause jedoch lediglich hin und wieder um 30 Minuten.
Was schon mal zeigt, wie die Einstellung meiner Kollegen zu Regen war. Sobald es anfing zu tröpfeln, stellten sie sich unter und machten Pause. Ich war grundsätzlich die Einzige, die immer Regenklamotten mitschleppte.
Mir kam es so vor, als ob es später im Winter mehr geregnet hätte als zur Regenzeit.

Dieses Jahr ist das alles etwas anders..

Vielleicht sollte ich aus statistischen Gründen und zum Vergleich zu den folgenden Jahren mal die Zeiten dokumentieren, zu denen es regnet..

Nein.. Zu viel Arbeit..

Zum einen habe ich dieses Jahr wirklich die Gewitter vermisst! Bis jetzt gab es ein Einziges. Ich liebe Gewitter und bin wirklich traurig. Oder kamen sie letztes Jahr erst im Juli und ich darf mich noch darauf freuen? Ich vermute es fast.. Ich glaube, die Gewittersaison ist nach der Regenzeit..
Aber da ich mir nie etwas merken kann.. Keine Ahnung.. Dieser Blog ist als Gedächtnisstütze wirklich essentiell..
Dann bemerkte ich dieses Jahr einen deutlichen Anstieg an Regentagen! Es regnete oft sogar den ganzen Tag, nicht nur nachts.. Außerdem befiel meine Kollegen die eigentümliche Krankheit dieses Jahr unbedingt auch im Regen arbeiten zu müssen. Letztes Jahr nahmen sie noch frei wenn der Wetterbericht Regen vorher sagte, dieses Jahr arbeiteten sie ohne mit der Wimper zu zucken im stärksten Regenguß ohne Regenkleidung. Und als sie dann wirklich mal frei genommen hatten, durfte die neue Praktikantin nicht wie ich ins Büro.. Ich durfte nicht frei nehmen.. Nein, wir beide mussten im Tempel Satsuki und typisch japanisch getrimmte Ilex (sehen wie Buxus in Baumform aus) schneiden.

Jedoch habe ich auch festgestellt, dass der Wetterbericht im Gegensatz zu letztem Jahr viel unzuverlässiger war. Wenn er Regen vorhersagte, gab es auch wirklich Regen. Dieses Jahr sagte er oft Regen voraus und den ganzen Tag schien die Sonne.
Schon seltsam..

Ich bin gespannt auf die nächste Regenzeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s