お弁当 – Kochen als Zeitvertreib

Heute ist mal wieder ein Feiertag und ich habe somit frei..

Eigentlich wollte ich diesen Tag nutzen um in die Natur zu fahren und schöne Herbstfotos zu schießen.
Aber da es den ganzen Tag immer wieder regnet, bin ich doch zu Hause geblieben.
Eine Erkältung kann ich momentan nicht brauchen und Spaß macht so ein Ausflug im Regen auch nur bedingt.
Jetzt musste also ein anderer Plan her, was ich heute tun könnte..
Erster Gedanken: WoW spielen.
Zweiter Gedanke: Aufräumen.
Aufgeräumt habe ich schon gestern und den ganzen Tag WoW spielen.. auch langweilig..
Also beschloss ich, das Bento, das ich für den Ausflug schon am Abend zuvor vorbereiten wollte, heute zu machen.
So verbrachte ich schlussendlich über 3 Stunden in der Küche.
Nein, ich habe nicht wirklich die ganze Zeit gebraucht um zu kochen. Ich habe zwischendurch auch noch gefrühstückt, den ein oder anderen Kaffee getrunken, abgewaschen, Hörbuch gehört und ein wenig im Internet gesurft.
Ich habe mir also wirklich Zeit gelassen und alles in Ruhe und ohne mich zu hetzen zubereitet.

Aber jetzt möchte ich nicht mehr lange um den heißen Brei herum reden, hier nun die Fotos zum Essen^^

Vorbereiten der japanischen Auberginen (なす – Nasu)

Kräuterseitling (エリンギ – Eringi)

gekochter Brokkoli (ブロッコリー – Burokkori)

Würstchen – Japanese Bento Style

Die Auberginen fertig gebraten

Schweinefleisch mit Zwiebeln und Pilzen (豚肉、たまねぎ、エリンギ – Butaniku, Tamanegi, Eringi)

Marinierter Lachs (鮭 - Sake bzw. Shake)

Das fertige Bento


Und zum Schluß nochmal kurz eine Auflistung aller Dinge im Bento^^

Salat:
Eisbergsalat (アイスバーグ・レタス – Aisubagu retasu)
Gurken (きゅうり – Kyuri)
Tomaten (トマト – Tomato)
Avocado (アボカド – Abokado)
Mozzarella (モッツァレラ – Mossharera)
Dressing:
Sojasauce (じょうゆ – Shoyu)
Essig (酢 – Su)
Pfeffer (黒こしょう – Kurokosho)

oberes Bento:
Kartoffelsalat (ポテト・サラダ – Poteto sarada)
Weißkohl, Porree (キャベツ – Kyabetsu , 長ねぎ – Naganegi)
Brokkoli
Ei
Würstchen
Schweinefleisch, Zwiebeln und Pilze

unteres Bento:
Auberginen
Peperoni (ピーマン – Piman) (mit Salz gefüllt, gebraten und danach die Haut abgezogen)
Reis (ご飯 – Gohan)
Lachs

Ich gebe zu, den Kartoffelsalat habe ich fertig gekauft ^_-
Den Lachs habe ich schon am Tag vorher eingelegt, und zwar in Sojasauce, Mirin und Koch-Sake.
Das letzte Mal habe ich ihn zu kurz mariniert, dieses Mal leider zu lange.. Er schmeckte etwas intensiv.
Auch den Kohl habe ich bereits gestern zubereitet. Ich habe ihn einfach zusammen mit dem Porree gekocht und dann über Nacht in einer süßen, chinesischen Soße eingelegt. Die Soße ist aber relativ scharf, deshalb habe ich nur wenig genommen.
Da im Kohl noch viel Wasser enthalten war, hat sich die Soße trotzdem gut mit allem vermischt.
Auf dem Brokkoli ist übrigens Mayonaise..
Das Schwein habe ich ganz einfach zubereitet: Zwiebeln und Pilze angebraten, dann das Schweinefleisch dazu gegeben und mit einem Schuß Sojasauce und einem Hauch Mirin und Koch-Sake abgelöscht.

Advertisements

5 Gedanken zu „お弁当 – Kochen als Zeitvertreib

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s