Random Food

Eigentlich steht ja noch ein langer Beitrag über Essen aus, aber bis ich den mal fertig geschrieben bekomme, poste ich lieber ein paar Fotos der letzten Tage..

Leider hat mein iPhone eines Nachts den Geist aufgegeben. Es hat sich abgeschaltet und konnte mit einem Trick für vielleicht 3 Minuten reaktiviert werden. Danach ging gar nichts mehr. Das einzige Lebenszeichen war eine Meldung, dass die Batterie völlig am Ende ist.
Nur hing das Handy vorher die ganze Zeit am Ladegerät.
Ich gehe mal davon aus, dass die Batterie hinüber ist und werde am Samstag mal fragen wie es mit einer Reparatur aussieht. Ohne dass ich Garantie in Anspruch nehmen kann. Es wird interessant…

Aber warum erzähle ich das alles?
Unterwegs nutzte ich ausschließlich mein iPhone zum Fotografieren. Nur wenn Gartenbesuche oder andere besondere Ausflüge anstanden, habe ich die große Kamera mitgenommen.
Da das iPhone nun nicht mehr zur Verfügung steht, werdet ihr ab jetzt in den Genuß von Fotos kommen, die ich mit dem japanischen 10€ Handy aufgenommen habe. Viel Spaß ^_-

Am Samstag waren D. und ich wieder essen. Eigentlich wollten wir eine Spezialität des Herbstes, Sanma (Makrelenhecht), essen gehen. Leider hatte das Restaurant unserer Wahl beschlossen jetzt Samstags nur noch bis Mittags zu öffnen und so standen wir vor verschlossenen Türen..
Obwohl wir ja bekanntlich Herbst haben, haben wir kein anderes Restaurant im Umkreis gefunden, das Sanma angeboten hat! Unglaublich…
Naja.. zu guterletzt sind wir in ein anderes Fisch-Restaurant gegangen, das ひもの屋. Die Inneneinrichung hat es mir sofort angetan. Es war unheimlich gemütlich! Sehr verwinkelt, man saß in kleinen Nischen, der Fußboden war einfach umwerfend und überall gab es Wasserbecken mit Fischen.

Dabei alles ein bisschen düster, so dass eine nette Bar-Atmosphäre geschaffen wurde.
Zu essen gab es dann selbstverständlich Fisch. サバみりん干し (Makrele) und アジの開き (Stachelmakrele). Dazu aber auch noch süßes Eiomlette (だし巻き卵), Onigiri in zwei Variationen, kurz angebratene aber sonst noch rohe Saba -〆サバ- (ich liebe Saba!) und Kleinigkeiten..

Und weil Herbst ist, sieht man nun überall übervolle Kakibäume!

Und die 自動販売機 haben endlich warme Getränke.. Wie meinen geliebten Kakao oder Kaffee.. Aber auch die Maissuppe, die mich vor über 6 Jahren so fasziniert hat, habe ich inzwischen wieder gesehen!

Und zum Schluß noch ein Bild meiner ersten selbstgemachten Pfannkuchen.
Kaum zu glauben, aber mit fast 30 habe ich es jetzt endlich geschafft dieses mehr als einfache Essen selbst zuzubereiten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s