Regenwetter..

..kann doch auch mal etwas für sich haben.

Zuerst hatte ich ein wenig Panik als es gestern hieß, heute würde es regnen.
Eigentlich sollte ich am Kuromegawa arbeiten, aber dort wurde ich nicht mehr gebraucht und so wurde ich zur Pflege der Wohnanlagen meiner Gastfamilie eingeteilt. Ich sah mich schon wieder Steine waschen..
Aber da heute wirklich keiner zur Arbeit gekommen ist bis auf die drei Büroangestellten, saß auch ich im Büro.
Ich hatte immer noch nicht den Oktoberbericht für den JAEC geschrieben, das holte ich nun nach. Ich schreibe immer sehr ausführlich, so brauchte ich auch ausgesprochen lange dafür.
Kurz nach 10h kam aber mein Chef und teilte mir mit, dass wir um 11h irgendwo hinfahren würden. Er hat glaube ich beschlossen nicht mehr langsam zu sprechen, so verstand ich nur „Uekiya“ und etwas, das sich wie „Hanazuo“ anhörte. Im Endeffekt stellte sich heraus, dass es sich um „Hanazono„, einen kleinen Ort handelte und nicht um eine Pflanze..
Mit von der Partie waren auch noch mein einer Kollege und meine Gastmutter.
Hanazono liegt, wenn man auf dem Expressway fährt, etwa eine Stunde von Asaka entfernt.
Kaum waren in Hanazono vom Expressway abgefahren, sah man überall Baumschulen. Wir besuchten eine besonders große und bekannte und ja, ich war mal wieder absolut begeistert!
Vor allem von den Preisen.. Bis auf bestimmte Bäume sind meiner Meinung nach alle irgendwo erschwinglich, sogar große oder schön geschnittene.
Und überall stehen auch kleine tolle Gehölze herum, die absolut nichts kosten und ich kann sie nicht kaufen :( Wenn man Pflanzen nach Deutschland einführen will, muß das ohne Erde oder mit irgendwelchen Gesundheitszeugnissen geschehen und das möchte ich mir nicht antun.
Also blieb die winzige und total schöne Murasaki-Shikibu in der Baumschule zurück.. Leider..
Gegen 14h machten wir uns auf den Weg zurück und ich war davon überzeugt, dass ich auch die restliche Zeit bis 17h noch gut herum bekommen würde.
So kann jeder Regentag aussehen!

Namensgeber für meine Mailadresse..^^

Der kleine Garten kostet insgesamt etwa 3000€.

Spezielle Balliertechnik

Die kleine Murasaki-Shikibu… (Callicarpa)

Auch in Japan ist Rindermist für Gemüse beliebt^^

Ich mag Saxifraga einfach!!




Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s