Urlaub!!!

Eigentlich bin ich noch gar nicht wirklich urlaubsreif, ein Zeichen dafür, wie gut mir die Arbeit hier gefällt.

Aber, da die gesamte Firma in diesem Zeitraum Urlaub hat, konnte ich mir meine Urlaubszeit nicht aussuchen.

Mein Urlaubsplan sieht wie folgt aus: 13.-15.8. mit einigen meiner Kollegen nach Nagano in ein Ferienhaus fahren.

17.-19.8. alleine + Fahrrad an den Harunasee zum Campen fahren. Das macht genau 4 Tage, an denen ich noch nichts vor hatte. Zwei dieser Tage sind schon wieder rum und wie ich die verbracht habe, möchte ich euch kurz berichten.

Gestern war ich mit Y. im Koishikawa Botanical Garden. Y. ist Stadtplanungsstudent und spricht praktischerweise Deutsch. Ihr erinnert euch? Er ist derjenige, mit dem ich beim Tanz in den Sommer in der Botschaft Walzer tanzen musste.

Er hat mir geholfen ein paar Baumnamen zu lernen, die ich für meine Gärtnerprüfung brauche. Leider sehen für mich hier alle Bäume gleich aus, auch wenn Y. meint, dass sie ja alle so einfach auseinander zu halten sind.. 59 Bäume und Sträucher habe ich jetzt katalogisiert. Fehlen nur noch 101 zur Prüfung, die – zur Erinnerung – Ende August stattfindet.. Von diesen 59 Bäumen kann ich bei weitem auch noch nicht alle. Ich bin gerade dabei die Nadelbäume zu lernen, das sind nicht so viele. Dann muss ich mir unbedingt モッコク und キンモクセイ merken, sonst werde ich sicher gehauen, wenn ich vor der Prüfung abgefragt werde und diese beiden nicht erkenne. Vor allem mit Kinmokusei wurde ich gequält.

Ansonsten hat das Lernen sehr viel Spaß gemacht, da es viele Geschichten zu den einzelnen Bäumen gab und auch sehr viele gute Tips zum Unterscheiden. Ich frage mich, ob meine Pflanzenkenntnisse von deutschen Gehölzen so gut sind, dass ich mich entsprechend revanchieren kann..

Nur die Mücken haben mich trotz dutzend Schichten Anti-Mückenspray extrem gequält. Ich wurde dementsprechend später auch noch auf Facebook darum gebeten, dass ich heute doch bitte eisenhaltiges Essen essen soll um mein Blut zu regenerieren. Ich habe die Mückenstiche nicht gezählt, aber meine Beine sahen wirklich schlimm aus!

Heute habe ich aus diesem Fehler gelernt und eine lange Hose angezogen!

Aber erstmal musste ich aus dem Bett kommen.. Das war gar nicht so leicht. Ich wollte ausschlafen und hatte dann keine Lust aufzustehen, weshalb ich erst um halb 10h hoch bin. Und dann hat es noch ganz schöne Überwindung gekostet mich anzuziehen und raus zu gehen. Allerdings wusste ich, dass ich mich in meinem Zimmer sonst nur zu Tode langweilen würde. So habe ich meine Gartenliste gezückt und mir angesehen welcher Garten wo liegt. Im Endeffekt habe ich mich für den 殿ヶ谷戸庭園 entschieden. Die anderen lagen mir zu sehr in Tokyo (hatte absolut keine Lust in die Stadt reinzufahren). Zu diesem Garten konnte ich sozusagen „außenrum“ fahren und musste nicht den Weg über Ikebukuro nehmen.

Auf dem Weg zum Bahnhof habe ich mir noch schnell Frühstück besorgt, das ich dann in Kokubunji in einem Park gegessen habe. Dabei durfte ich beobachten wie eine Horde Tauben einen Reisball gefressen haben, bis die Krähe ihre Chance genutzt hat und mit dem halben Reisball abgehauen ist.. Ich hasse Tauben und habe innerlich gejubelt als die Krähe ihnen das Futter stibitzt hat!

Danach ging es dann in den Garten. Er ist meiner Meinung nach noch viel schöner als der Garten des Nezubijutsukans. Hier war die Atmosphäre absolut entspannt. Ich hatte ein gutes Gefühl dabei mir für die Fotos so viel Zeit zu nehmen wie ich wollte oder mich auch mal quer über den Weg zu legen, wenn ich aus dieser Perspektive fotografieren wollte. In den anderen Gärten fühlte ich mich oft durch die anderen Besucher gehetzt. Hier waren zwar auch andere Leute unterwegs, aber die Hälfte davon hatte ebenfalls einen dicken Fotoapparat dabei und man hat sich freundlich gegrüßt.

Zum Garten selbst schreibe ich nichts, da lasse ich lieber Bilder sprechen ^_-

(Auch wenn die wie immer nicht wirklich gut sind..)

Zum Abschluß des Ausflugs konnte ich mir einen Besuch im Bahnhofs-Einkaufszentrum nicht verkneifen. Ende vom Lied: 2 Paar Ohrringe, eine Kette und ein Tanktop. Außerdem habe ich gewagt eine japanische Jeans anzuprobieren.. Also mir passt Größe 28 perfekt. Es war eine ultra Enganliegende und ich habe sie sogar über meine fetten Oberschenkel bekommen *jippie* Aber ich gebe zu, es war auch eine Strechhose..

Ein Solar-Ladegerät für das iPhone habe ich auch noch gekauft, für den Campingausflug werde ich das sicher brauchen.. Essen gab es beim Italiener im 9. Stock (japanischer Zählung), einen riesigen Avokadosalat, lecker!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Urlaub!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s