Tokyo Disneyland

Dank eines kleinen Missverständnisses bin ich im Disneyland gelandet..

Nun ja, ist auch mal eine Erfahrung. Wir sind wie immer schön früh gestartet, um 6h. Das hatte dann zur Folge, dass wir zwei Stunden vor der verabredeten Zeit da waren. Allerdings konnten wir so noch ein Jonathans suchen, das Lieblingsfamilyrestaurant meiner Familie, und frühstücken. Trotz anschließendem Verfahrer waren wir dann immer noch eine halbe Stunde zu früh.

So konnte ich aufmerksam das äußerst interessante Parksystem betrachten.
Ersteinmal fährt man durch ein Tor bei dem man gesalzene 20€ fürs Parken löhnen darf. 45€ für große Autos und immer noch 9,50€ für Motorräder. Von dort aus waren rote Hütchen en masse aufgestellt, die nur einen möglichen Weg zum fahren ließen. Am Ende dieses Weges warteten fleißige Einweiser und Einweiserinnen darauf jedem Auto einen Platz zuzuordnen. Dementsprechend lief alles wie am Schnürchen, jedes neue Auto parkte neben dem anderen, es gab keinen Stau und nichts. Wirklich absolut faszinierend, wenn man an das Chaos denkt, dass immer auf deutschen Parkplätzen herrscht. Von dort ging es dann zu Fuß Richtung Eingang. Bevor man Karten kaufen kann, muß man durch eine kleine Taschenkontrolle. Es wurde in meine Riesentasche aber nur ein flüchtiger Blick geworfen. Auf dem Boden hätte ich ganz viele böse Dinge verstecken können.. Auf dem Vorplatz haben wir nun auf die Anderen gewartet, dabei wurde ich schon richtig schön auf Disney eingestimmt, denn natürlich wurde man die ganze Zeit mit Disneymusik beschallt. Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte dazu gesungen.. Mich hat lediglich die Textunkenntniss abgehalten..

Natürlich blieb es nicht bei der halben Stunde, was doch ziemlich ermüdend war. Ich wollte endlich rein! Außerdem wurde es voller und voller… Nach vielen Entschuldigungen seitens der Zuspätkommer ging es dann etwa eine Stunde später los als geplant. Ich war wirklich gespannt was mich erwarten würde..

Zuerst Werbung, dass gerade das Easter Wonderland 2012 stattfindet.

Da schmunzelt doch die Europäerin in mir. Danach ging es durch eine nachgebaute, wundervoll kitschige, überdachte Einkaufsstraße

an deren Ende der Blick auf das prächtige Cinderella-Schloß wartete.

Hier wurde sich erstmal orientiert und nach kurzen Überlegungen ging es zu den Pirates of the Caribbean. Die Wartezeit von 25min ging erstaunlich schnell vorbei. Die Fahrt im Schiff, die übrigens alle französische Namen trugen, erinnerte mich an das Hamburg Dungeon, war nur länger. Während der Sohn und dessen Frau die Kinderkarre wieder abholten und ich mir die Zeit im Shop vertrieb, wurden meine Gasteltern von einer netten Dame darauf hingewiesen, dass kurz darauf eine Show im TomorrowLand starten würde. Leider… Ich kann Shows nicht leiden. Außerdem durften wir noch 20min in der prallen Sonne warten und nochmal 20min auf unseren Plätzen.

Habe mich die ganze Wartezeit gefragt, ob Japaner nur im Gesicht schwitzen.. Keinerlei Anzeichen auf ihren Rücken. Sah bei mir bestimmt anders aus -.-
Beim Warten habe ich übrigens einen Jungen mit einem tollen T-Shirt gesehen.. Auf dem stand: „facewhat“? Natürlich in der passenden Schrift und den passenden Farben.

Die Show hat dann zumindest Ken-chan gefallen, bis etwa zur Hälfte. Dann wurden ihm die bunten, hopsenden Figuren etwas langweilig. Mir persönlich hat der Auftritt der bösen Charaktere gefallen, da war die Musik gut.

Nach der Show war Zeit fürs Mittagessen. Schon auf dem Weg zum Disneyland hat mein Gastvater vom Curry geschwärmt, das es dort gibt. Also sind wir bis zur Westernstadt gelaufen um dort Curry (カレー) zu essen. Das war auch tatsächlich lecker, wenn auch nicht das beste Curry, das ich je gegessen habe. Die Wartezeit beim Bigthunder Mountain, mit dem ich gerne fahren wollte, war leider etwas lang (80min), weshalb wir uns lieber die Parade angesehen haben. Die war sehr bunt!


Beim Eingang gab es dann ein Eis und wir haben die beiden älteren Damen dort gelassen und sind noch einmal zum Jungle Cruise gelaufen um eine kleine Schiffsrundfahrt zu machen. 45min warten, 10min Schiffsfahrt..

Jetzt war es auch schon spät, so dass nur noch Omiyage geshoppt wurden und ab ging es Richtung Ausgang und Abendessen im Bamiyan.

Ich habe wirklich nur einen Bruchteil des Disneylands gesehen, was ich sehr schade finde.. Denn nochmal eins besuchen möchte ich eigentlich nicht. Die Karte kostet 58€ und die Fahrgeschäfte und Attraktionen sind eher auf Kinder ausgelegt. Ganz ehrlich, da ist mir der Heidepark lieber.. Maren, nehmt mich nächstes Mal wieder mit, ja? Ich möchte Loopingbahn fahren >.<
Hätte ich gerade meine Kitschphase, hätte mir das Disneyland sicher einen Ticken besser gefallen, aber so bleibt mir nur zu sagen: nix für mich.
Spaß hatte ich aber trotzdem ein bisschen ^_-

Hier nochmal eine Karte, auf der man sehen kann, dass ich wirklich nur im unteren Bereich unterwegs war..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Gedanken zu „Tokyo Disneyland

  1. Das ja Schade das Du nur so wenig gesehen hast. Das Schloß sieht aber wirklich beeindruckend aus. Was ist das denn ? Nur Deko oder nen Hotel oder ne Attraktion ?
    Und das mit dem einparken ist hier bei „uns“ in Deutschland auch so. Zumindest bei großen Messen, zB bei der RPC in Köln wo wir dieses Jahr waren….

  2. Also das mit dem Parken muss ich auch sagen. Vielleicht ist ja nur in Hamburg so ein Choas! :P
    Ansonsten bin ich ja schockiert: Du bist nix gefahren. Also nichts erwähnenswertes. :(
    Klar ist Disneyland kitschig, aber eigentlich nicht nur auf Kinder ausgelegt. Da gibts auch super Fahrgeschäfte. Du musst nochmal hin und genau hinsehen. ^^
    Im Heidepark haben die nun wohl die Wasserbahn abgerissen…SCHWEINE

  3. Wahrscheinlich bin ich zu selten auf Großevents ^_- Ja, da gibts Space Mountain, Big Thunder Mountain und diese Wasserbahn… und überall zu viel Wartezeit, wenn man bedenkt, dass ich da allein rein gemusst hätte..
    Was? Beide?? Die hatten ja die alte und die neue..

  4. Die gaaaaanz lange wo man hintereinander sitzt und die am Ende so eine super Abfahrt hatte. Die war neben der Bob-Bahn und dem Scream. Ist nicht mehr bei den Attraktionen. Die ist so alt, dass man nur noch angefertigte Ersatzteile bekommt. Ist natürlich zu teuer. Dafür gibts dieses ja so einen neues Horrorhaus im Stil der Krake.

  5. Bei beiden saß man hintereinander ^_- Einmal die alte im Baumstumpfdesign und einmal die mit dem Affen/Vogel? vorne und hinten.. Aber neben der Bob-Bahn? Oh man.. ich war zu lange nicht mehr da.. wenn man am Scream vorbei geht kommt man ja zur Bob-Bahn.. wenn man da weiter geht zur neuen Achterbahn und zum Bigloop.. Aber wo waren nochmal die Wildwasserbahnen? Ka^^ Horrorhäuser interessieren mich nicht.. Da hab ich Angst vor. Ich will Wildwasserbahn fahren! *schmoll* Wahrscheinlich gibts die ganz alte, die ich meinte eh auch schon lange nicht mehr.. dann werden sie wohl den Affen abgeschafft haben *schnüff*

  6. Also die gaaanz alte, die mit den Affen gibt es noch. Wo man die türkise Bahn sieht und die ne kurze Abfahrt am Ende hat, die is noch da. Gestrichen wurde die, bei der man beim Anstehen durch so einer nachgemachtes Bergwerk läuft, wo Minenarbeiter-Puppen sich bewegen.
    Und dann gibts natürlich noch die, wo man im Kreis sitzt und schön nass wird :) Diese Rafting Wasserbahn.

  7. Hm? Aber die mit den Affen war doch die mit dem Bergwerk.. Und das war doch die Neuere von beiden?
    Also ich meine mich zumindest zu erinnern, dass ich als Kind mitbekommen habe, als die neu war..
    Naja, schade auf jeden Fall, ich mochte die total gerne :( Das Rafting Ding fand ich schon immer langweilig. Aber wenn das jetzt die einzige Möglichkeit ist naß zu werden..

  8. Hm, ich hab noch ne gute Alternative für Dich. Setz Dich mal in den KRAKEN, die neuste Achterbahn vom Heidepark. Und zwar letzte Reihe, außen. Danach bist du, zumindest am Rücken, klitschnass. Persönliche Erfahrung XD
    (Die fährt nämlich nen Stück durchs Wasser und zieht eine 5m Fontäne hoch und wenn man ganz hinten sitzt bekommt man gut was ab)

  9. Ich habe mir jetzt mal den Plan vom Heidepark angesehen.. Der Krake sieht nicht so aus als würde ich ihn mögen.. Geht der wirklich SENKRECHT nach unten?? Ich finde da ja schon Colossos nah an der Grenze..

  10. Vor allem geht das Ding am Anfang auch ziemlich steil nach oben. Daher kann ich die nicht fahren, da spielt meine Höhenangst nicht mit. Bei so steilen Auffahrten bekomme ich Panik. Und ich würde sie sooo gerne fahren >.< Naja..die kurze Wasserbahn ist ja noch da und man wird da auch richtig nass. Also ich war es letztes Jahr. ^^

  11. Klar nehmen wir dich das nächste mal mit. Und die Krake ist ein MUSS!!!
    Sogar ich war drin. 2 Sekunden Herzstillstand. Und vom Adrenalin ist dir hinterher ganz schwummerig :-)
    Nass kriegen wir dich im Piratenland. Da schiesst man mit Wasserkanonen vom Land aus auf die vorbeifahrenden Schiffe, die ebenfalls mit Wasserkanonen auf die Landratten schiessen. Eigentlich für kleinere Kinder, trotzdem ein großer Spaß!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s