Japanische Toiletten..

Dieser Beitrag musste ja kommen, schließlich sind japanische Toiletten berühmt berüchtigt.

Hier jetzt also mal ein typisches Exemplar:

Hm.. wie jetzt? Die sollen doch eigentlich technisch hoch entwickelt sein? Ja… Wenn es in Japan nicht zwei Arten von Klos geben würde.. Diese traditionellen, die ich abgrundtief hasse, und dann eben die berühmten, bei denen man möglichst keinen falschen Knopf drücken sollte..

Falls jemand von euch doch mal nach Japan fährt, diese Anleitung habe ich auf irgendeiner Autobahnraststätte gefunden.

Mit englischer Übersetzung. Nicht bei allen Toiletten sind die Knöpfe so angeordnet bzw. alle Knöpfe vorhanden, aber anhand der Symbole kommt man denke ich gut klar.

Hier übrigens noch eine andere Anleitung, ebenfalls an einer Raststätte gefunden, bei der ich sehr glücklich war, dass sie NICHT auf Englisch übersetzt wurde..

Die Spülung muß man übrigens manchmal suchen, von denen gibt es nämlich zig verschiedene Varianten. Teilweise wird über einen Sensor gespült, manchmal ist der Knopf an der Wand, dann gibt es Spülungen rechts am Spülkasten, wo man einen Hebel nach vorne oder hinten ziehen kann (hinten=klein, vorne=groß).

Dann gibt es noch Hebel links, die man normalerweise runterdrückt. Ich habe es aber auch schon erlebt, dass man ihn hochziehen musste. Und heute ganz neu, ein silbernes unscheinbares Ding links an der Toilette was man nach hinten drücken musste. Ich habe etwas gesucht bis ich das gefunden hatte.

Und selbstverständlich Spülungen über einen Knopf bei den übrigen Bedienelementen. Die sind aber selten.

Jetzt noch ein paar Tips (wenn ich schon ein halbes Jahr hier bin muß ich auch die Toilettenfunktionen testen). Solltet ihr Oshiri benutzen, setzt euch wirklich ganz nach hinten. Stellt den Strahl von Oshiri nicht zu stark ein, sonst verpasst ihr euch gerne mal nen Einlauf. Erschreckt euch nicht auf öffentlichen Toiletten wenn plötzlich ein seltsamer Krach in eurer Kabine losgeht, auch die Geräusche, die das Pinkelgeräusch übertönen sollen werden oft über einen Sensor gesteuert. Manchmal entkommt man ihm wenn man sich nicht zu weit nach hinten lehnt.

Das war auch schon der obligatorische Toilettenbeitrag, kommen wir zur nächsten Rätselfrage (die letzte hatte übrigens Denise richtig beantwortet. Mein Name auf Japanische sieht so aus: アニカ)

Was ist das auf diesem Bild? Ja, es hat etwas mit Toiletten zu tun! Und die Marke (Toto) ist es nicht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Japanische Toiletten..

  1. nun ich denke ich habe allen anderen lesern genug zeitgelassen zu antworten…auf dem foto sieht amnn eine art kleinkinder sitz damit die mama in ruhe ihr geschäft erledigen kann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s